Suchmaschinen­werbung (SEA)

Wir sind zertifizierter Partner von Google Ads

ads header mobile

Werbung mit Google Ads

Bezahlte Anzeigen mit Google Ads in der Google-Suche oder im Google-Netzwerk sind ein beliebter Kanal, um zeitnah und unkompliziert Besucher auf eine Internetpräsenz aufmerksam zu machen. Diese Suchmaschinenwerbung (SEA) ist allerdings kostenpflichtig, das heißt, für jeden Besucher, der auf Ihre Anzeige klickt, fallen Kosten an. Trotzdem ist die Werbung bei Google ein sinnvoller Kanal, wenn im Durchschnitt mehr Gewinn erzielt wird, als Kosten für den Klick anfallen.

Inhaltsverzeichnis

Prozess der Suchmaschinenwerbung

Google Ads für Webseiten und Shops

Suchmaschinenwerbung für WordPress-Webseiten hat meist das Ziel einer anschließenden Kontaktaufnahme per E-Mail, Telefon oder Formular. Die Webseite dient also hauptsächlich dazu, Ihr Angebot, Ihre Leistung oder Ihre Kompetenzen attraktiv und glaubhaft darzustellen.

Bezahlte Anzeigen für Onlineshops stellen den Abverkauf der Produkte in den Vordergrund. Auch hier müssen das Produkt an sich, dessen Darstellung und die Seriosität des Angebots (des Betreibers) überzeugen.

Die Gefahr der Geldverschwendung

Haben Sie keine Webseite oder keinen Webshop, um den Besucher zu überzeugen, ist eine Google-Ads-Kampagne reine Geldverschwendung. Selbstverständlich starten wir nur Kampagnen mit Aussicht auf Erfolg und stehen Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung beratend zur Seite.
Während bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) die Entwicklung der Webseite und die Umsetzung der SEO-Maßnahmen bestenfalls zeitgleich stattfinden, kann eine AdWords-Kampagne auch erst nach der Erstellung einer Webseite erfolgen.

Volle Kontrolle und schnelle Änderungen

Kampagnen zur Werbung in Suchmaschinen zu erstellen, ist ein mehrstufiger Prozess. Im Prinzip findet er auf 4 Ebenen statt:

  1. Suchintention erkennen, Keywords auswählen
  2. Anzeigen entwerfen
  3. Landingpages erstellen
  4. Kontrollieren und optimieren

Ein riesiger Vorteil von bezahlten Anzeigen ist die volle Kontrolle über das Ziel (die Landingpage), den Text der Anzeigen und die Keywords, bei denen die Anzeige eingeblendet wird.

Gute Keywords finden und auswählen

Häufig werden Keywords zu weit gefasst. Das ist leider auch von Google so gewollt. Mehr Keywords ergeben mehr Klicks, aber eben auch mehr Kosten! Wir wählen die Keywords sehr vorsichtig aus und starten lieber mit zu eng gefassten Kampagnen, damit die Effizienz von Beginn an oberste Priorität hat. Keywords sind für uns attraktiv, wenn

  • die Keywords eindeutig sind,
  • die Keywords zum Angebot passen,
  • die Keywords ein messbares Suchvolumen haben.

Gute Anzeigen verfassen und anreichern

Textanzeigen bestehen mittlerweile nicht mehr nur aus Überschrift, Text und Link. Die Anzeigenerweiterungen können die Anzeigen attraktiv gestalten und so mehr Klicks erzielen. Unsere Empfehlungen für gute Anzeigen, die nicht unnötig Geld verschwenden, sind folgende:

  • Der Anzeigentext inkludiert das Keyword.
  • Der Anzeigentext übertreibt nicht.
  • Der Anzeigentext schränkt das Angebot auch ein.

Gute Landingpages erstellen

Wir definieren sogenannte Landingpages, auf die ein Besucher nach Klick auf die Anzeige gelangt. Dabei achten wir darauf, dass die Landingpage folgende Anforderungen erfüllt:

  • Die Landingpage passt zur Anzeige.
  • Die Landingpage hat die Suchintention im Fokus.
  • Die Landingpage hat einen klaren „Call-to-Action“.

Auswahl Kundenstimmen

Kundenzitate über uns und unsere Arbeit mit WordPress